Das Wappen

Wappen des Landkreises Neunkirchen

Das Wappen des Landkreises Neunkirchen wurde dem damaligen Landkreis Ottweiler am 22. August 1961 vom saarländischen Innenminister verliehen. Der Landkreis Neunkirchen umfasst die Städte Neunkirchen und Ottweiler sowie die Gemeinden Eppelborn, Illingen, Merchweiler, Schiffweiler und Spiesen-Elversberg.

Die obere Schildhälfte ist ein blaues, mit goldenen Schindeln bestreutes Feld mit wachsendem, rotgezungtem, gekröntem, goldenen Löwen und steht für die frühere Zugehörigkeit des gesamten Kreisgebietes zur Grafschaft Saarbrücken. Das Gebiet bildet innerhalb der Grafschaft ein Oberamt und zeitweise eine besondere Herrschaft eines nassau-saarbrückischen Grafen.
Die untere Schildhälfte ist in Silber, vorne eine blaue Rose mit goldenem Butzen und goldenen Kelchblättern, hinten ein schwarzes vierspeichiges Zahnrad. Dieser untere Schildteil steht für die alte (Ottweiler) und die neue Kreisstadt (Neunkirchen).