headerbild Beruf Gesellschaft Gesundheit Kultur Spezial Sprachen
 

Kurse/Veranstaltungen

0

Schnupperkurs: Bogenschießen für Anfänger

Nummer: 1302
Termine insgesamt: 1
Erster Termin: So. 06.10.2019 14:00-18:00 Uhr
Ort: Schützenverein 1893 Wiebelsk.
Dozent/in: Schützenverein 1893 Wiebelskirchen E. Eichner
Fachbereich: Gesundheit
Entgelt: 15 €
Bemerkungen:
Pfeil und Bogen können zu den ältesten Werkzeugen der Menschheit gezählt werden. Dies beweisen die zahlreichen Funde bei Ausgrabungen sowie viele alte Bilder und Zeichnungen. Man kann davon ausgehen, dass Pfeil und Bogen zuerst als Jagdwaffe Verwendung fand, sich zur Kriegswaffe weiterentwickelte und heute als reines Sportgerät im Gebrauch ist. In der letzten Zeit erfreut sich Bogenschießen immer größerer Beliebtheit, was sicherlich dadurch begründet ist, dass man mit Bogenschießen in jedem Alter beginnen kann. Denn wer hat nicht selbst als Kind mit Stock und Schnur Pfeil und Bogen geschossen? Jeder kann rein zum Vergnügen, freizeit- oder hobbymäßig diesem Sport nachgehen, zur Entspannung und zum Ausgleich wider den Stress des Lebens. Aber auch sportlich, mit allen Anforderungen an Leistung, Ausdauer und Disziplin. Heute ist das Schießen auf standardisierte Zielscheiben mit Recurvebögen, an denen Zielvorrichtungen und Stabilisatoren angebaut sind, die am weitesten verbreitete Bogensportart. Der verwendete Bogen, der häufig als "olympischer Bogen" bezeichnet wird, ist ein technologisch hoch entwickeltes Sportgerät, mit welchem genaue Treffer auf große Distanzen erzielt werden können. Das Bogenschießen zählt zu den Präzisionssportarten.   Bogenschießen wurde 1954 ins Sportprogramm des Deutschen Schützenbundes aufgenommen und 1972 zu den olympischen Spielen in München wieder als olympische Disziplin zugelassen. Derzeit betreiben ca. 80.000 Frauen, Männer und Kinder in zahlreichen Vereinen diesen Sport in verschiedenen Disziplinen. Der Bogensport bietet auch für den etwas, der individuell einer Sportart nachgehen will, ohne in einen Leistungsstress zu verfallen. So findet der Hobbyschütze Ruhe und Entspannung in der freien Natur und an der frischen Luft, ohne mit keuchendem Atem nach Hause zu kommen. Oft wird der Bogensport von der ganzen Familie betrieben, denn er eignet sich für jedes Alter. Beim Bogenschießen treffen anspruchsvolle Bewegungsabläufe und hohes technisches Verständnis auf familiäres Zusammensein. In der Familie der Bogenschützen schießt der Hobbyschütze neben dem Breitensportler und dem Leistungssportler.  Beim Schießen mit dem Bogen ist es sehr wichtig, sich zu konzentrieren. Für Kinder mit Konzentrationsschwächen ist dies eine Herausforderung, jedoch auch sehr hilfreich. Sie müssen den Bogen spannen, das Ziel ruhig anvisieren und dann den Pfeil im richtigen Moment loslassen. Konzentration und Ruhe spielen demnach eine entscheidende Rolle beim Bogensport.
 

Ansprechpartner zu dem überörtlichen Programm: