Festlicher Empfang des Erbprinzen Ludwig

Das dritte der Bilder zeigt den festlichen Empfang des Erbprinzen Ludwig und seiner jungen Gemahlin Wilhelmine von Schwarzburg-Rudolstadt, und zwar vor dem „Witwenpalais“ selbst. Das Bild ist noch heute – trotz zwischenzeitlicher Restauration – eines der schönsten der ganzen Reihe, und zwar durch die Feinheit und den Reichtum seiner Farben sowie seiner Konturen.

Der Volksmund taufte das Gemälde „Die Hochzeit des Gänsegretels von Fechingen“, jener Katharina Kest von Fechingen, der das Volk an der Saar noch heute ein fast rührendes Gedenken in Dankbarkeit und Anhänglichkeit bewahrt. Tatsächlich zeigt das Bild jedoch wie zuvor beschrieben die erste Gemahlin Wilhelmine von Schwarzburg-Rudolstadt.

Aufmarsch des 8. Armee-Korps auf den Stennweiler Höhen