Frauencafé zum Thema „Vom Stress gejagt – Vom Frühstückstisch bis zum Schlafen gehen“


Am Freitag, den 7. Februar 2020 lädt das Frauencafé von 16 – 18 Uhr zum Quartierstreff in der Brückenstr. 7 in Neunkirchen ein. Als Referentin wird Anja Stuppi vom Gesundheitsamt Neunkirchen, DTB Kursleiterin Entspannungstechniken, ab 16.30 Uhr Anleitungen zum Entspannen geben.

Wer kennt das nicht, schon am Frühstückstisch geht es los. Die To-Do-Liste für den Tag ist lang. Kinder zur Schule bringen, anstehende Arbeiten im Job erledigen und dabei ständig erreichbar sein und ein schnelles Mittagessen to-go. Nach Feierabend schnell die Kinder abholen, einkaufen und das Haushaltsprogramm wartet ja auch bereits. Ist alles erledigt, brummt der Kopf, der Rücken tut weh und man sehnt sich nur noch nach seiner Couch. Vor dem Schlafengehen noch einen spannenden Krimi oder das Fußballspiel im TV und dann ist der Tag auch schon zu Ende und man geht zu Bett. Wenn man doch jetzt nur einschlafen könnte, aber die Gedanken kreisen immer noch um das tägliche Geschehen, die Vergangenheit und die Zukunft. Und am nächsten Morgen dann das (fast) immer gleiche Spiel! Das Hamsterrad dreht sich wieder weiter.

Dieser Stress hat Auswirkungen auf den Körper, das Wohlbefinden und sogar auf die Seele. Manchmal macht zu viel Stress auch richtig krank! Da fehlt doch etwas! Genau! Die Balance zwischen Aktivität und Ruhe, ein Wechsel zwischen Anspannung und Entspannung! Es gibt viele Möglichkeiten, dem Stress zu entfliehen! Einige davon, z. B. Atemübungen, Meditation, Progressive Muskelentspannung (PMR), Phantasiereisen sowie einige Kurzentspannungstechniken, können die Teilnehmer/innen in diesem Einführungs-Workshop kennenlernen, ausprobieren und danach in ihrem Alltag anwenden. 

Der Einführungsworkshop im Rahmen des Frauencafés kann von den Teilnehmerinnen im Anschluss ergänzt werden. Informationen erhalten Sie beim Einführungsworkshop oder bei: Anja Stuppi, DTB Kursleiterin Entspannungstechniken, Tel. 0 68 24 –906 88 41

Um Anmeldung zum Frauencafé wird gebeten bei:

Heike Neurohr-Kleer, Landkreis Neunkirchen, Tel. 06824 / 906-2142, Mail: h.neurohr-kleer@landkreis-neunkirchen.de