Landrat begrüßt angekündigte Maßnahmen des Landes In Reden soll es voran gehen



Foto: Jasmin Alt

Mit positiver Erwartung reagiert der Neunkircher Landrat Sören Meng auf die Pressemeldung des Landes, aus der hervorgeht, welche Maßnahmen zeitnah am Erlebnisort Reden geplant sind. Neben einer neuen Zuwegung und der Verbesserung der Beleuchtungssituation soll auch das Standortmanagement optimiert werden. „Ich begrüße die klare Aussage des Landes weiter am Standort Reden zu investieren. Dies ist ein deutlicher Impuls, auch für die Bürger im Landkreis, dass am Standort etwas passiert. Der von mir initiierte runde Tisch zeigte klar, wie wichtig allen Akteuren am Standort die Weiterentwicklung ist. Mit der Überprüfung einer möglichen neuen Wegeführung könnte ein wesentlicher Schritt erfolgen. Derzeit sind wir bezüglich eines gemeinsamen Standortmanagements mit der IKS in konstruktiven Gesprächen. Hier erhoffen wir uns von dem beauftragten Gutachten weitere Handlungsfelder. Es ist eine Grundlage unseren touristischen Leuchtturm der Region in die Zukunft zu führen. Schon jetzt danke ich dem Land, der IKS und der Gemeinde Schiffweiler für die Unterstützung. Wir sind auf einem guten Weg.“