„Die schwätze nicht nur, die packen auch an!“...



Foto: Dr. Matthias Schilhab

…bedanken sich Landrat Sören Meng und Zoodirektor Norbert Fritsch bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der VENSYS Energy AG für ihren Einsatz im Neunkircher Zoo. Diese starten ihr Pilotprojekt, sich als Unternehmen gemeinnützig zu engagieren bis zu den Knöcheln im Matsch und unter herausfordernden Witterungsbedingungen. Ingenieure, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung und Entwicklung finden sich am Freitag und Samstag zum Kontrastprogramm außerhalb des gewohnten Bürobetriebs zusammen und bauen gemeinsam einen neuen Zaun um das etwa 3500m² große Huftiergehege „Asiatische Steppe“. Yaks, Trampeltiere, Esel und Karakulschafe werden künftig hier umzäunt von Holz der Esskastanie zu Hause sein. Gelungen ist dies dank der großzügigen Spende von € 2500 der in Neunkirchen ansässigen VENSYS Energy AG für die Baumaterialien und des zweitägigen Arbeitseinsatzes von rund 30 Mitarbeitern. Zusätzlich zum geplanten Koppelzaun wurde spontan noch die Innengestaltung des Schildkrötenhauses in Angriff genommen, welches der Zoo gerade neu konzipiert.

Zitat Mitarbeiter: „Wenn ich unseren Personalchef mit der Schubkarre durch den Schlamm rutschen sehe, weiß ich, dass ich für das richtige Unternehmen arbeite und uns diese Aktion nicht nur anspornt, nach zwei Tagen diesen riesigen Zaun gemeinsam fertig zu stellen, sondern auch künftige Herausforderungen im Geschäftsbetrieb als Team meistern. Das tun wir natürlich seit Jahren, aber sich einmal außerhalb der gewohnten Rollen und Hierarchien zu begegnen hebt die gemeinsame Idee, zukunftsfähige Produkte zu entwickeln mit KollegInnen, mit Menschen für die Gesellschaft. Das tun wir heute, wir tun etwas für die Gesellschaft und unser Unternehmen versteht sich als Teil derselben.“

Mit der Unterstützung der Ehrenamtsbörse Neunkirchen und der Landesarbeitsgemeinschaft Pro Ehrenamt e.V. wurde nach einem Einsatzort für das Unternehmen gesucht, das sich von nun an jährlich gesellschaftlich engagieren möchte und im Neunkircher Zoo ein passendes Projekt gefunden. Zoodirektor Norbert Fritsch ist begeistert: „Was die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der VENSYS Energy AG hier an zwei Tagen geschafft haben, bringt uns einen ganz großen Schritt voran, wir hätten ohne die finanzielle und tatkräftige Unterstützung so vieler Hände sehr wahrscheinlich sehr viele Wochen gebraucht, um den etwa 270 m langen Koppelzaun zu errichten.“ (Neunkirchen 18. Oktober 2019)