Kreishaushalt Neunkirchen genehmigt


Die Kommunalaufsicht hat den Haushalt des Landkreises Neunkirchen für das Jahr 2019 genehmigt. Der Kreishaushalt als umfangreiches Zahlenwerk bildet die Grundlage des Verwaltungshandelns des Landkreises In diesem Jahr konnte die Kreisumlage gesenkt werden.

Auf über 600 Seiten ist zusammengefasst, welche Gelder bewegt werden. Rund 164,5 Millionen Euro sind nötig, damit der Landkreis Neunkirchen seine Aufgaben 2019 erfüllen kann- dies sind 1,1 Millionen Euro weniger als im Vorjahr. Insgesamt verringert sich für die Kommunen auch die Kreisumlage von 82 Millionen Euro auf 75,5 Millionen Euro.

Der Kreishaushalt wurde in der Kreistagssitzung am 13. Dezember mehrheitlich vom Kreistag beschlossen. Mit Schreiben vom 21.03.2019 hat das Landesverwaltungsamt als Kommunalaufsichtsbehörde den Kreishaushalt 2019 genehmigt. „Wir sind froh, dass die Haushaltsgenehmigung endlich vorliegt. Jetzt können die geplanten Maßnahmen begonnen werden“, begrüßt Landrat Meng die Genehmigung.

Der interessierten Öffentlichkeit steht der Kreishaushalt in interaktiver Form auf der Homepage des Kreises zur Verfügung. Der virtuelle Haushalt ist unter www.landkreis-neunkirchen.de und das Zahlenwerk in üblicher Papierform im Landratsamt Ottweiler einsehbar.