„Partnerschaft für Demokratie“ - Fördermittel für Projekte im Landkreis Neunkirchen


Werde aktiv! Deine Demokratie braucht auch dich!

Gemeinnützige Vereine, Träger und Einrichtungen können bis zum 22. August noch Fördermittel für Projekte und Aktionen für 2018 im Landkreis Neunkirchen beantragen.

Seit Anfang des Jahres 2015 gibt es die „Partnerschaft für Demokratie“ im Landkreis Neunkirchen. Gemeinnützige Vereine, Einrichtungen und Träger können für Projekte eine finanzielle Förderung erhalten. Ziel der Projektförderungen ist es, das demokratische Engagement und die Prävention von Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit zu fördern. So konnten etwa vergangenes Jahr sechzehn solcher Projekte im Landkreis unterstützt und auf den Weg gebracht werden.

Auch für das Jahr 2018 laufen bereits elf solcher Projekte. Insgesamt stellt der Landkreis im Rahmen der Förderung Mittel mit einem Gesamtvolumen von 48.000€ für Projekte zur Verfügung. So können Projekte von gemeinnützigen Vereinen, Trägern und Einrichtungen gefördert werden, die sich mit den Themen „Umgang mit Vielfalt“ (Diversity) und „Inklusion“, „Nichtdiskriminierung“ und „Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit“ oder der Förderung des demokratischen Zusammenlebens in der Einwanderungsgesellschaft beschäftigen.

Gerne unterstützt Sie die „Partnerschaft für Demokratie“ im Landkreis Neunkirchen bei der Umsetzung Ihrer Projektideen und Aktionen. Sie können neben einer finanziellen Förderung auch eine umfassende Beratung bei der Antragsstellung und der Durchführung Ihres Vorhabens erhalten.
Bis Mittwoch, 22. August können noch weitere Anträge für 2018 eingereicht werden.

Für Antragsunterlagen, bei Fragen und für weitere Informationen stehen Ihnen Markus Wittling vom Kreisjugendamt Neunkirchen (Tel.: 06824/906-7799, jugendarbeit@landkreis-neunkirchen.de) sowie Florian Klein von der Koordinierungs- und Fachstelle im Adolf-Bender-Zentrum (06851/808279-3, florian.klein@adolf-bender.de) gerne zur Verfügung.


Die „Partnerschaft für Demokratie“ im Landkreis Neunkirchen wird im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.