Startschuss für Stadtradeln im Landkreis Neunkirchen




Am Samstag ist im Landkreis Neunkirchen Stadtradeln offiziell gestartet. Der Landkreis und die Städte Neunkirchen und Ottweiler sowie die Gemeinden Eppelborn, Illingen, Schiffweiler und Spiesen-Elversberg radeln während des dreiwöchigen Aktionszeitraums gemeinsam für den Klimaschutz.

In diesem Jahr ist der Landkreis Neunkirchen bereits zum zweiten Mal bei Stadtradeln mit dabei. „Stadtradeln ist ein tolles ökologisches Projekt, das verbindet und die eigene Gesundheit fördert“, freut sich Landrat Sören Meng auf den Aktionszeitraum. Bis zum 15. Juni sind Bürgerinnen und Bürger aufgefordert, im Rahmen von „Stadtradeln“ für den Landkreis Neunkirchen in die Pedale zu treten und einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Stadtradeln gilt als Deutschlands größte Fahrradkampagne mit über 180.000 engagierte Radler/-innen deutschlandweit. Im Landkreis Neunkirchen haben seit Samstag rund 230 Radlerinnen und Radler bereits über 16.000 km geradelt.

Am kommenden Sonntag treffen sich alle Stadtradelteilnehmer um 14 Uhr auf der Familienmesse in Wustweiler. Ab Neunkirchen wird eine geführte Tour angeboten. Sie startet um 11.45 Uhr am Neunkircher Stummplatz und wird von Dieter Pfeiffer und Axel Birtel geleitet. Die Wegstrecke nach Wustweiler über Sinnerthal, Landsweiler, Heiligenwald, Wemmetsweiler, Hüttigweiler nach Wustweiler beträgt 16 km. Um 15.30 Uhr ist wieder eine Rückfahrt von der Familienmesse nach Neunkirchen geplant. Die Tour ist auf Grund der Steigung nur für trainierte Radfahrer und für Pedelec-Fahrer geeignet. Nähere Informationen und Anmeldungen zu Stadtradeln unter www.stadtradeln.de/landkreis-neunkirchen

Die Messe FAMILIE bietet jede Menge Informationen, Spiele-, Kultur- und Mitmachangebote. Seit 2014 reist die integrativ angelegte Familienfest durch den Landkreis Neunkirchen und macht nun Station in Illingen. Unterschiedliche Abteilungen des Landkreises, sowie eine Vielzahl von Vereinen und Organisationen, größtenteils aus Illingen, stellen sich und ihr Angebot für Menschen von 0 – 100 Jahre, mit und ohne Handicap vor.

Neben vielen Infoständen gibt es ein buntes Mitmach- und Spieleprogramm: Kinderschminken, Schnupperworkshops (z.B. Line Dance und Theater), Bogenschießen, Kräuterriechstation, Insektenhotels bauen, Kreativangebote,… Und Wustweiler feiert an diesem Tag traditionell Kirmes. Dieses Mal mit einem originellen Spieleparcours: Rollenbahn, Hüpfburg, Pedalo-Spielmobil, Steckenpferdparcours und Candy Bar. Ein buntes Bühnenprogramm mit der „Hausbänd“ der Lebenshilfe, dem Blasorchester Illingen, Line Dance, Kindertanz, Theater- Sketchen, Kinderchor,  Gospel- und Trommelgruppe rundet das Programm ab. Für das weibliche Wohl werden die St. Barbara-Bruderschaft, die kfd – Frauen und die Freiwillige Feuerwehr Wustweiler sorgen.