„Aktiv statt einsam“ – Ehrenamtliche Seniorenlotsen/Innen im Landkreis Neunkirchen


Der Landkreis Neunkirchen unterstützt seine älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger aktiv und vor Ort durch ehrenamtlich tätige Seniorenlotsen/Innen. Das von der Leitstelle „Älter werden“ koordinierte und umgesetzte Projekt „Aktiv statt einsam“ steht für alle sieben Kommunen im Landkreis zur Verfügung.

Dabei stehen sogenannte ehrenamtliche Seniorenlotsen/Innen den älteren Bürgern/Innen im Vorfeld von Pflege beratend, unterstützend und begleitend zur Seite. Im Rahmen dessen sollen der Zielgruppe sowohl die vielen Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung aufgezeigt als auch die Informationen direkt vor Ort zugänglich gemacht werden, an wen man sich mit welchem Problem bzw. welcher Fragestellung wenden kann. Die Ehrenamtlichen verbinden die älteren Bürger/Innen miteinander und mit den bestehenden Institutionen, Angeboten, Akteuren und Diensten vor Ort.

„Unser Ziel muss es sein älteren Menschen bis ins hohe Alter das Leben in den eigenen vier Wänden zu ermöglichen. Hier setzt unser Hilfsangebot an: Die Seniorenlotsen zeigen hier bewährte Hilfs- und Unterstützungsangebote verschiedener Träger auf. Gemeinsam mit den Städten und Gemeinden sind sie direkter Ansprechpartner vor Ort. Das Projekt ist ein wichtiger Baustein für ein selbstbestimmtes Leben Zuhause“, formuliert Landrat Sören Meng die Intention des Projektes.

Der Kontakt zu den in den Städten und Gemeinden des Landkreises im Rahmen des Projektes tätigen ehrenamtlichen Seniorenlotsen/Innen in den Gemeinden Spiesen-Elversberg sowie Illingen und der Stadt Ottweiler wird gerne durch die Leitstelle „Älter werden“, hergestellt. Für die Stadt Neunkirchen und die Gemeinden Eppelborn, Merchweiler und Schiffweiler werden noch Ehrenamtliche gesucht.

Nähere Infos:

Landkreis Neunkirchen

Leitstelle „Älter werden“

0 68 24 – 906 2396,- 22 22 oder -22 10

aelterwerden@landkreis-neunkirchen.de



Veröffentlichung des Jahresabschlusses 2018