Spatenstich für Erweiterungsbau an Ganztagsgemeinschaftsschule Neunkirchen (Kopie 1)



Mit dem heutigen Spatenstich durch Minister Ulrich Commerçon, Landrat Sören Meng, Schulleiter Clemens Wilhelm und weiteren Ehrengästen wurde die offizielle Bauphase des Erweiterungsbaus an der Ganztagsgemeinschaftsschule Neunkirchen eingeläutet. In  der Mitte der beiden vorhandenen Schulgebäude wird ein neuer Gebäudekomplex entstehen.

 

Die mit rund 1 Millionen Euro veranschlagte Maßnahme wird durch den Landkreis als Schulträger getragen. Finanziell unterstützt wird der Landkreis dabei durch das Investitionsprogramm „Bildung und Betreuung“ des Ministerium für Bildung und Kultur mit einer Zuweisung in Höhe von  400.000 Euro. Das neue Gebäude soll als Lernzentrum dienen. Das pädagogische und bauliche Konzept hierzu hat die Schulleitung gemeinsam mit der Bautechnik des Landkreises Neunkirchen erarbeitet.  Die barrierefreie Erschließung sichert zudem die Funktionalität als „Modellschule Inklusion“. Auch wird durch den mit den bisherigen Gebäuden verknüpfte Neubau die gesamte Flucht- und Rettungswegsituation verbessert. Derzeit erfüllt die GGS Neunkirchen nicht die räumlichen Ausstattungsvorgaben nach der Ganztagsschulverordnung  und auch das eingeführte Konzept der Jahrgangsflure kann wegen Raummangel derzeit nicht vollständig umgesetzt werden.

 

                

„Der Erweiterungsbau ist für einen geordneten Ganztagsbetriebes sowie zur Umsetzung von Inklusionsvorschriften  notwendig und wichtig. Mit dem Bauprojekt bekennen wir uns als Schulträger aber auch zu unserem Bildungsstandort Neunkirchen. Hier ging vor 31 Jahren die erste Ganztagsgemeinschaftsschule des Saarlandes an den Start.   Jetzt können wir sie baulich optimieren, um gute Bildungsvoraussetzungen zu schaffen, denn die Schülerzahlen sprechen für sich. Dies ist eine nachhaltige Investition für unsere Kinder und Jugendlichen“, so Landrat Sören Meng. Auch Minister Commerçon begrüßt das geplante Bauvorhaben: „Die Ganztagsgemeinschaftsschule Neunkirchen ist als erste weiterführende Gebundene Ganztagsschule im Saarland seit jeher ein ganz besonderer Schulstandort. Die Schule wurde von Beginn an mit viel Kreativität und Enthusiasmus ständig weiterentwickelt. Es freut mich sehr, dass die Schule seit Jahren mit viel Engagement ihre pädagogischen Vorsätze durch ganz gezielte Maßnahmen in vielen Bereichen in die Tat umsetzt und so die Qualität ihrer Unterrichts- und Erziehungsarbeit auf der Grundlage des Leitbildes der Schule auf hohem Niveau sichert.“ Schulleiter Clemens Wilhelm zeigte sich ebenfalls erfreut über die baulichen Entwicklungen: „Im Mittelpunkt unseres pädagogischen Bemühens steht das Kind mit seinen unterschiedlichen Begabungen und Fähigkeiten. Dieses Lernzentrum eröffnet den Kindern eine Fülle von Möglichkeiten des individualisierten Lernens und bietet Chancen auf eigenen Wegen im eigenen Tempo, Ziele zu erreichen und passt somit perfekt zum Konzept unserer Schule.“ Auch der Bürgermeister der Stadt Neunkirchen, Jörg Aumann, würdigte die Schule und stellte den Wert der Schule für die Kreisstadt Neunkirchen heraus. Der neue Erweiterungsbau soll zum Ende des Jahres fertiggestellt werden.