Im Dschungelcamp mit der Mühlbachschule Schiffweiler


Anfang März startete die Klasse 5 c der Mühlbachschule im Rahmen eines Projekttages gemeinsam in den Dschungel.

Betreuerinnen hatten die Turnhalle der Mühlbachschule themengerecht hergerichtet. Dort warteten viele verschiedene Aufgaben und Prüfungen auf die Schüler/innen, die sie gemeinsam bewältigen mussten.

Dieses 2. Projekt zum Thema "soziale Kompetenzen" wurde gemeinsam von der Förderlehrerin Katharina Enderlein und der Schoolworkerin Sarah Köhler vorbereitet und durchgeführt.

Bereits die Eingangsprüfung "Im Treibsand" forderte von den Schülern ein gutes Miteinander: es ging darum, sich gegenseitig zu helfen und  niemanden zurück zu lassen - was die Schüler/innen mit Bravour meisterten.

Danach ging es weiter mit der "Dschungelparty"  und den Dschungelprüfungen, in denen neben sozialen Kompetenzen auch die Merkfähigkeit und Geschicklichkeit gefordert waren.  Die "Einheimischen" machten es den Schülern nicht gerade leicht, durch die Prüfungen zu gelangen.

Dennoch konnte die Klasse durch die gute Zusammenarbeit  neun von zehn Sternen gewinnen und diese bei der Abschlussprüfung gegen das benötigte Material eintauschen.

Für die Abschlussprüfung  gab es eine Planungszeit von 5 Minuten. In dieser Zeit konnten sich alle Schüler/innen mit Ideen einbringen. Dabei kam es nicht nur darauf an, dass jemand eine gute Idee hatte, sondern vor allem darauf, ob die Klasse bereit war, die Idee aufzunehmen und umzusetzen.

„Ich erlebe oft, wenn ein Schüler/in eine gute Idee hat, der Rest der Klasse allerdings zu laut ist, dass  diese Idee untergeht oder die Klasse nicht auf einen gemeinsamen Nenner kommt“, sagt Sarah Köhler. Es zeigt sich an solchen Projekttagen sehr gut, welche Kompetenzen im Umgang miteinander die Klasse bereits besitzt  und  woran sie noch arbeiten können.

Dabei erkennen die Schüler/innen bei der Reflexion meist selbst, warum eine Aufgabe gut gelöst wurde oder warum etwas nicht oder nicht auf Anhieb geklappt hat.

Der Projekttag hat den Schülern und den Moderatoren viel Spaß und Freude bereitet und die Klasse wurde sehr für ihre gute Zusammenarbeit und ihren Zusammenhalt gelobt.

Eine Schülerin sagte bei der Abschlussrunde, dass ihr es sehr gut gefallen hat, dass alle in der Klasse zusammen gehalten haben, im Schulalltag wäre das nicht immer so.

Ein schöner Anlass um mit den Schülern  auch in Zukunft daran zu arbeiten und ihnen aufzuzeigen wie wichtig eine gute Zusammenarbeit und ein respektvoller Umgang miteinander ist.