Welt Aidstag 2016


Laufen für Leben, Hilfe für das Afrikaprojekt

Wie in den vergangenen Jahren, engagierte sich auch in diesem Jahr der Soziale Dienst des  Kreisgesundheitsamts Neunkirchen, im Rahmen des Welt-Aids-Tages, für das Afrikaprojekt des Saarländers Dr. Hans Schales. Gemeinsam mit dem VfA Neunkirchen wurden Anfang Dezember bei 'Laufen für Leben' in der Hirschberghalle in Eppelborn-Bubach kräftig Spenden gesammelt. Nebenbei konnte man sich an einem Infostand über HIV/Aids, Hepatitis B, Syphilis und andere sexuell übertragbare Krankheiten, informieren.

 

Das Projekt ist nun seit seinem Beginn 2001 erstmals an seine finanziellen Grenzen gestoßen (die SZ berichtete). Grund dafür sind die ausbleibende Regenzeit seit 2015 und daraus resultierend, die fehlende Ernte. Die Hungersnot und das deshalb aufgebaute Schulspeisungsprogramm führen dazu, dass die Rücklagen aufgebraucht sind. Das bedeutet, es ist kein Geld mehr da für Sachwerte, Klinikausstattung, Schulen, Ärzte, Schwestern und Lehrer. Die  Schwerpunkte des Projekts, Gesundheit und Bildung können nicht finanziert werden.

 

Aus diesem Grund war, und ist es wichtiger denn je, das Afrikaprojekt zu unterstützen, und somit auch den Kampf gegen HIV zu unterstützen. Denn nach wie vor, ist die Behandlung HIV positiver Mütter und ihrer Kinder ein Schwerpunkt in der Arbeit von Dr. Hans Schales.

 

 

Auch in Deutschland spielt das Thema HIV/Aids weiterhin eine wichtige Rolle. Derzeit  leben in Deutschland ca. 83.400 Menschen mit einer HIV/AIDS Erkrankung. Bei wohl kaum einer Krankheit liegen die gesellschaftliche Wahrnehmung und die medizinische Realität so weit auseinander wie bei HIV. Vorurteile, veraltetes Wissen und  diffuse  Ängste sorgen auch heute noch häufig für Diskriminierung. Präventionsarbeit, kostenlose, anonyme und vertrauliche HIV Beratungen und Testungen sind eine wichtige Aufgabe.  Eben diese Beratung und Testung wird im Kreisgesundheitsamt Neunkirchen angeboten.