Mais-Labyrinth auf Finkenrech eröffnet




Kleine Biene ganz groß

Landrat Sören Meng hat das neue Mais-Labyrinth im Freizeitzentrums Finkenrech eröffnet.

Verschlungene Pfade zwischen dichten Maispflanzen führen in diesem Sommer wieder durch den Irrgarten auf Finkenrech. Das Besondere am Labyrinth ist, dass sich die Tourismus- und Kulturzentrale des Landkreises Neunkirchen (TKN) in jedem Jahr ein neues Motiv für die Wegeführung einfallen lässt. Hierbei spielen vor allem die Themen Natur und Umwelt eine große Rolle. Wo 2018 noch ein Traktor und 2019 ein Schaf zu erkennen war, wurde in diesem Jahr eine Honigbiene in die rund einen Hektar große Fläche hineingemäht.

 

Wer das Labyrinth durchquert, wird auf insgesamt zehn Stationen mit vielen Informationen rund um das Thema „Bienen“ treffen. Mit dem gesammelten Wissen können die Kinder im Anschluss an einem Gewinnspiel teilnehmen. Als Preise winken Familientickets für Freizeitangebote im Landkreis Neunkirchen wie z.B. den Neunkircher Zoo, Gondwana - das Praehistorium, das Schulmuseum Ottweiler, das Musical „A Christmas Carol -  Eine Weihnachtsgeschichte“ am 25.11.2022 im BigEppel, das Hellbergbad in Eppelborn, das Erlebnisbad Die Lakai in Neunkirchen und für die Neunkircher Hüttenwegsführung.  Zudem gibt es zwei Gutscheine des Illinger Kinos „Union Theater“ im Wert von jeweils 30 € zu gewinnen.

 

Mit dem Labyrinth bietet der Landkreis Neunkirchen bereits zum zehnten Mal ein Highlight auf Finkenrech, das Kindern wie auch Erwachsenen eine Menge Spaß bereitet und den Entdeckergeist weckt. Das Labyrinth ist ab sofort täglich geöffnet und kostenfrei zugänglich.

 

Passend zum Thema kann im Anschluss noch der 2 km lange Familienerlebnisweg „Eine Bienenreise“ erwandert werden. Entlang der Strecke gibt es mehrere Spielelemente und einen Rastplatz mit einer Bienenwaben-Kletterwand. „Durch den Erlebnisweg und die Motivwahl sollen Kinder für die Bedeutung der Bienen für Mensch, Natur und das gesamte Ökosystem sensibilisiert werden, was mir als Hobbyimker ein besonderes Anliegen ist. Spielerisch lernen sie, was es mit der Tanzsprache der Bienen auf sich hat, wie Ameisen und Bienen sich in ihrer Arbeit ergänzen und welche zahlreichen Nahrungsmittel nicht mehr zur Verfügung stünden, wenn es keine Bienen mehr gäbe“, so Landrat Sören Meng.

Das Freizeitzentrum Finkenrech lädt mit seinen Themengärten, zwei Spielplätzen, dem Barfußpfad und der Gastronomie zu jeder Jahreszeit zum Entdecken und Entspannen ein. Kostenlose Broschüren zu der Gartenanlage mit allen Veranstaltungsterminen sind erhältlich unter www.finkenrech.de

 

 

Nähere Informationen:

Tourismus- und Kulturzentrale des Landkreises Neunkirchen, Am Bergwerk Reden 10, 66578 Schiffweiler, Tel.: 06821 / 972920, www.finkenrech.de, E-Mail: info@finkenrech.de