Übung für den Ernstfall



Foto: Werner Thom

Gegen Ende des Jahres veranstaltete der Kreisgefahrstoffzug auf dem Indoor-Spielplatz des Gondwana-Parks in Landsweiler-Reden eine Katastrophensschutzübung. Auf der rund 800 Quadratmeter großen Spielfläche mit Tiefseilgarten, Wandernetz-Parcours und Tunnel-Röhren konnten neben verschiedenen Angriffsübungen auch spezielle ABC-Übungen ausgeführt werden. So lernten die Einsatzkräfte, sich im Chemikalienanzug in engen Gängen zu vermeintlich gefährlichen Substanzen vorzuarbeiten, diese zu bergen und auch Proben zu ziehen.

In jedem Landkreis des Saarlandes ist ein Gefahrstoffzug bei der Feuerwehr integriert, welcher bei Unfällen mit gefährlichen Stoffen und Gütern eingesetzt wird. Im Landkreis Neunkirchen besteht dieser Zug aus verschiedenen Feuerwehren, welche sich am Schadensort zur Abarbeitung des Einsatzes treffen. Hierbei sind bereits im Vorhinein jeder Einheit spezielle Aufgaben nach einem Saarlandweit einheitlichen Konzept übertragen.