Wir bieten an

 

 

  • Verlässliche Erreichbarkeit für Schüler/-innen, Eltern, Lehrkräfte und Fachkräfte der Jugendhilfe bereits morgens vor Schulbeginn
  • Aufsuchen von Schüler/-innen, die über längere Zeiträume der Schule fern bleiben, in der Regel in den Elternhäusern
  • Beratung der Familien
  • Gelegenheit zur Darstellung der Problematik bei einem Hausbesuch
  • Analyse der konkreten Ursachen für Schulabwesenheit und erste Bearbeitung der Problemlagen, Entwicklung von individuellen Lebenszielen, Information über mögliche Optionen, Erarbeitung konkreter Zielsetzungen hinsichtlich Schule und Beruf
  • Absprachen zur Problemlösung, Information über Unterstützungsangebote, Hilfe bei der Kontaktaufnahme zu Fachdiensten
  • Kontaktaufnahme zu den Klassenlehrer/-innen
  • Informationsaustausch, Absprachen
  • Einleitung der vereinbarten Integrationsmaßnahmen in Abstimmung mit allen Beteiligten (z.B. weiterer Schulbesuch, Teilnahme an einer außerschulischen Qualifizierungsmaßnahme)
  • Vernetzung der Aktivitäten von Institutionen, Ämtern und Einrichtungen, die mit Schulabwesenden konfrontiert sind bzw. für sie verantwortlich sind


 

Gefördert durch: