Der 1. Gleichstellungsbericht

Der 1. Gleichstellungsbericht wurde der Bundesregierung im Januar 2011 von der Sachverständigenkommission übergeben. Der 250 Seiten umfassende Bericht enthält fachlich interessante aber auch teilweise erschreckende Informationen, welche den Frauenbeauftragten und Gleichstellungsbeauftragten nicht neu sind. Grundaussage: Frauen tragen den weitaus größten Anteil an Sorgearbeit und das geringste Erwerbseinkommen. Dadurch sind Frauen einem größeren Risiko von Armut ausgesetzt. Es gibt also noch viel zu tun, bis der Gleichheitsgrundsatz (Art. 3 GG) tatsächlich durchgesetzt ist.

Die Frauenbeauftragte bietet eine zusammengefasste Präsentation auf Anfrage für Gruppen an.

 

Gleichstellungsbericht