Die Leitstelle "Älter werden" - ein Beratungsangebot für Ältere und Menschen mit Behinderungen




Leitstelle Älter werden
Ulrike Hoffmann
Martin Luther Straße 2
66564 Ottweiler,

06824 906-2222
06824 906-6222
u.hoffmann@landkreis-neunkirchen.de
 
 

Leitstelle Älter werden
Sabine Schmidt
Martin-Luther-Straße 2
66564 Ottweiler

06824 906-2210
06824 906-6210
s.schmidt@landkreis-neunkirchen.de
 
 



Unser Angebot:


  • Beratung bei Pflegebedürftigkeit (ambulant/stationär)
  • Information, Beratung (auch psychosoziale) und Begleitung bei allen Alltagsproblemen
  • Demenzberatung
  • Vermittlung von Hilfen einschließlich der Erhaltung und Erweiterung von sozialen Kontakten
  • Vermittlung weiterführender Dienste und Hilfen sowie Information über Hilfsmittel Wohnungsberatung
  • Vermittlung von Hilfen in Haus und Garten sowie beim Einkauf
  • Vermittlung von handwerklichen Hilfen

 



Pflegestützpunkt:
Seit 2009 gibt es als zusätzliches Beratungsangebot rund um Pflege und Pflegebedürftigkeit den Pflegestützpunkt im Landkreis Neunkirchen. Gemeinsam halten die gesetzlichen Krankenkassen, (federführend die AOK) der Landkreis Neunkirchen und das Land ein Beratungsangebot für alle in einer gesetzlichen Krankenkasse versicherten Menschen vor.  Erreichbar sind die Beraterinnen und Berater während der Bürozeiten dort persönlich.

Servicezeiten:
Montag bis Donnerstag: 09.00 - 12.00  und  13.30 - 15.30 Uhr
Freitag: 09.00 - 12.00  und  13.00 - 15.00 Uhr
Weitere Termine nach Vereinbarung

Anschrift:
Pflegestützpunkt im Landkreis Neunkirchen
Knappschaftsstr. 1 (Gebäude der AOK)
66538 Neunkirchen

Kommunikation:
Telefon: 06821 / 10 26 74
Telefax: 06821 / 10 26 79

E-Mail: neunkirchen@psp-saar.net
Internet: www.psp-saar.net




3. Filmwoche - Ein positiver Blick aufs Älterwerden

Vom 18. bis 22.Oktober 2017 findet zum Thema „30 gewonnene Jahre – Positiver Blick aufs Älterwerden“ die 3. Filmwoche statt. Im Kino „Union Theater“ in Illingen werden an 5 Tagen 6 Spielfilme gezeigt, die sich vergnügt, nachdenklich und liebevoll mit dem Thema beschäftigen

„Die Tatsache, dass wir länger und länger gesund leben, ist eine wunderbare Herausforderung und Chance, für uns persönlich und für die Gesellschaft. Es ist ein „Geschenk an Zeit“, Zeit, die es zu gestalten gilt“, so Landrat Sören Meng. Aber dazu brauchen wir auch Ideen und Anregungen. Daher soll ermuntert und eingeladen werden, auf spannende Lebensgeschichten zu schauen, auf mögliche Vorbilder, die in Spielfilmen stecken und uns anregen können. Denn manchmal sind es Filme, die uns bewegen, die Herzen berühren, uns auf neue Gedanken bringen. So wurde eine Reihe von Spielfilmen zusammengestellt, die das Thema des Älterwerdens mit Mut, Witz und Zuversicht angehen.

Nach den erfolgreichen Filmwochen im Landkreis St. Wendel und im Regionalverband freuen wir uns, dass nun die 3. Filmwoche im Saarland im Landkreis Neunkirchen in Illingen stattfindet.

Mit dem Dokumentarfilm „Sputnik Moment – 30 gewonnene Jahre“, produziert von carpe diem Film & TV Produktion und gefördert u.a. durch das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie und Saarland Medien, der bis jetzt erfolgreich über 100 mal in Deutschland gezeigt und diskutiert wurde, hat eine ermutigende Diskussion über das Älterwerden begonnen - ein Perspektivwechsel, der sich mit den Filmwochen fortsetzt:

 

Die Eröffnung am

Mittwoch, den 18. Oktober 2017 um 18 Uhr

im Kino „Union Theater“ Hauptstrasse 88 in Illingen

beginnt mit einer kurzen Talkrunde mit Ministerin Bachmann, Landrat Sören Meng, Bürgermeister Dr. Armin König, dem Direktor von Saarland Medien Uwe Conradt und Dr. Gerd Bauer, Vorstandsvorsitzender Mediennetzwerk SaarLorLux. Danach wird der Film „Man lernt nie aus“ mit Robert de Niro gezeigt.

Vorschau: https://www.youtube.com/watch?v=pZfJyenUuNk

 

An den weiteren Abenden sind folgende Filme zu sehen:

Donnerstag 19.Oktober, 19 Uhr

Fanny Ardant in „Die schönen Tage“ (94 min)

 

Freitag 20. Oktober um 17.30 Uhr

Judy Dench und Maggie Smith in „Best Exotic Marigold Hotel“ (124 min)

 

Samstag 21.Oktober um 17.30 Uhr

Claude Brasseur in „Frühstück bei Monsieur Henri“ (95 min)

 

Sonntag 22. Oktober um 15 Uhr

Rolf Lossgard in „Ein Mann namens Ove“ (116 min)

 

Sonntag 22. Oktober um 17.30 Uhr

„Das Quartett“ von Dustin Hoffman (99 min)

 

Zu allen Vorstellungen ist der Eintritt frei.

Partner der Veranstaltung sind der Landkreis Neunkirchen, Saarland Medien sowie die Gemeinde Illingen.

Die Buchhandlung Klein aus Illingen wird an allen Abenden einen Büchertisch mit spannender Literatur zum Thema präsentieren.

Der Landkreis Neunkirchen und die Gemeinde Illingen werden mit einer kleinen Ausstellung zu ihren Angeboten präsent sein.

Nähere Informationen oder Rückfragen unter

carpe.diem.tv@t-online.de oder 0681 9851900 und Leitstelle „Älter werden“, Landkreis Neunkirchen unter der Telefonnummer 06824 906 2222

Reservierungen für die Auftaktveranstaltung und für die weiteren Filmabende sind direkt im Union Theater Illingen unter der Telefonnummer 06825-1411 möglich.