Stellenausschreibungen


Beim Landkreis Neunkirchen sind die nachfolgenden Stellen neu zu besetzen:


1 Sozialarbeiter/-in oder Sozialpädagoge/-in

für den Einsatz als Schoolworker im Kreisjugendamt der Landkreisverwaltung in Teilzeit (19,5 Stunden/Woche). Die Stelle ist befristet bis 31. Dezember 2017. Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe S 12 TV SuE (Sozial- und Erziehungsdienst).

 

 

Aufgaben:

 

·      Einsatz an Gymnasien, Gemeinschaftsschulen, Förderschulen und Grundschulen im Landkreis – je nach individueller Zuständigkeit

·        Beratung und Unterstützung von Schülern, Eltern und Lehrern

·        Kriseninterventionen

·        Einzelfall- und Gruppenberatung

· Zusammenarbeit mit öffentlichen und freien Trägern der Jugendhilfe, Schulpsychologischem Dienst, Gesundheitsamt und Landesbehörden

·        Entwicklung und Durchführung von Projekten und Präventionsangeboten

·        Aufbau und Pflege einer Vernetzungsstruktur zwischen Jugendhilfe und Schule

 

 

Voraussetzungen:

·         abgeschlossenes Studium der Sozialarbeit bzw. Sozialpädagogik (z. B. Bachelor of Arts)

  • Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Schülern, Lehrern und Eltern ist von Vorteil
  • Interesse, Engagement, Kooperationsbereitschaft und Kreativität bei der Umsetzung und Weiterentwicklung des Projektes
  • fundierte Anwenderkenntnisse in den Office-Anwendungen (Excel, Word, Outlook, PowerPoint etc.)
  • Führerschein der Klasse B sowie ein eigener PKW und die Bereitschaft, diesen für Dienstfahrten gegen Fahrtkostenerstattung einzusetzen

 

 

 

 

Allgemeine Angaben (siehe unten)

 

 

 


1 Sozialarbeiter/-in bzw. Sozialpädagogen/-in oder sonstige Fachkraft mit pädagogischer Ausbildung

in Teilzeit (29,25 Std. pro Woche) zur Ergänzung des Projekts „Soziale Arbeit in den staatlichen Berufsbildungszentren im Saarland“ im JugendBeratungsZentrum KOMPASS des Landkreises Neunkirchen.

 

Es handelt sich um eine befristete Einstellung vom 1. September 2016 bis 31. August 2017 in unserem Kreisjugendamt mit Verlängerungs-/Übernahmeoption. Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe S 11 TV SuE.

 

Aufgaben:

 

Zu den Tätigkeiten zählen im Wesentlichen die sozialpädagogische Betreuung und Begleitung von (unbegleiteten minderjährigen) Ausländern am Technisch-gewerblichen und sozialpflegerischen Berufsbildungszentrum in Neunkirchen in Abstimmung mit den Lehrkräften.

Die Betreuung soll dazu beitragen, die Schüler/-innen so zu unterstützen und zu stabilisieren, dass sich die Bedingungen für die Eingliederung in Ausbildung dauerhaft verbessern. Dabei geht es vor allem darum, den jungen Menschen zu helfen, sich in das Schulsystem zu integrieren, Schulversagen und Schulabwesenheit entgegenzuwirken, positive Motivationen für einen erfolgreichen Schulabschluss aufzubauen und somit die Chancen für die Vermittlung in ein Ausbildungsverhältnis zu erhöhen.

 

Voraussetzungen:

·       abgeschlossene (Fach-) Hochschulausbildung oder eine sonstige Ausbildung im pädagogischen Bereich

  • Interesse, Engagement, Kooperationsbereitschaft und Kreativität bei der Projektierung, Umsetzung und Weiterentwicklung des Projektes
  • fundierte Anwenderkenntnisse in den Office-Anwendungen (Excel, Word, Outlook, PowerPoint etc.)
  • Grundkenntnisse in den Rechtsgebieten des SGB II, III und VIII sowie in jugend- und sozialpolitischen Fragen sind von Vorteil
  • Fremdsprachenkenntnisse in Englisch und/oder Arabisch sind aufgrund der Zielgruppe wünschenswert
  • Führerschein der Klasse B sowie ein eigener PKW und die Bereitschaft, diesen für Dienstfahrten gegen Fahrtkostenerstattung einzusetzen

 


Allgemeines (gilt für alle Ausschreibungen):

Der Landkreis Neunkirchen bietet den Bewerber/innen die Arbeit in engagierten und multiprofessionellen Teams, die Möglichkeit der Teilnahme an betrieblichen Gesundheitskursen, professionell gestaltete Einarbeitung, Gleitarbeitszeit und kollegiale Fallberatung.

 

Der Landkreis verfügt über einen Frauenförderplan. Frauen werden demnach bei gleicher Qualifikation in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

 

Bei gleicher Eignung werden Schwerbehinderte im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt.

 

Angaben über ehrenamtliche Tätigkeiten sind ausdrücklich erwünscht.

 

Da die eingereichten Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden, bitten wir, auf die Übersendung von Originalen, Klarsichthüllen und Heftern o.ä. zu verzichten. Die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehenden Kosten können leider nicht erstattet wer­den.

 

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen (tabellarischer Lebenslauf mit Lichtbild, Kopien von Schul- und Prüfungszeugnissen, lückenlose Darstellung des bisherigen beruflichen Werdeganges, ...) bis spätestens 7. August 2016 vorrangig per Post an den Landkreis Neunkirchen, Personalamt, Wilhelm-Heinrich-Straße 36, 66564 Ottweiler, alternativ per E-Mail (alle Unterlagen zusammengefasst in 1 Datei!) an   bewerbung@landkreis-neunkirchen.de.

 

Für Fragen sind die Mitarbeiter/-innen des Personalamtes zu den üblichen Bürozeiten unter der Telefonnummer 06824 / 906-0 oder unter bewerbung@landkreis-neunkirchen.de   per E-Mail erreichbar.