Der Landrat Sören Meng

Foto: M. Singer

Über mich

Am 25. Juni 1974 wurde ich im damaligen Kreiskrankenhaus Ottweiler geboren. Mit meinen Eltern und meinem jüngeren Bruder verbrachte ich meine Kindheit in Wiebelskirchen. Seit 1999 bin ich mit Alexandra Karr-Meng verheiratet, unser Sohn Lauritz wurde 2007 geboren.

 

Ausbildung und beruflicher Werdegang

Nach der Grundschule „Friedrich von Schiller“ in Wiebelskirchen besuchte ich das Gymnasium Ottweiler. Danach wechselte ich zur Realschule, die ich 1991 mit dem Mittleren Bildungsabschluss beendete. Von 1991 bis 1994 wurde ich beim Arbeitsamt Neunkirchen zum Fachangestellten für Arbeitsförderung ausgebildet. Diesen Beruf übte ich bis Ende 1997, zuletzt im Arbeitsamt Homburg aus.

Berufsbegleitend besuchte ich die Abendfachoberschule Wirtschaft, die ich mit der Fachhochschulreife 1996 abschloss. Von 1996 bis 1997 war ich Zivildienstleistender bei der Evangelischen Kirchengemeinde Wiebelskirchen und dort in der Seniorenarbeit tätig.

Von Dezember 1997 bis Januar 2010 war ich beim Landkreis Neunkirchen beschäftigt, ab 1999 war ich Leiter des Amtes für Öffentlichkeitsarbeit. Von 2000 bis 2002 qualifizierte ich mich zum gehobenen Verwaltungsdienst.

Von Januar 2010 bis Dezember 2015 war ich Beigeordneter der Kreisstadt Neunkirchen und  für das Amt für Soziale Dienste, Jugend und Senioren, das Schul- Sport- und Kulturamt sowie das Standesamt als Dezernent verantwortlich. Am 22. November 2015 wurde ich in einer Stichwahl mit 55,9 % der gültigen Stimmen von 16.100 Bürgerinnen und Bürger zum Landrat des Landkreises Neunkirchen gewählt. Seit dem 1. Januar 2016 bin ich als Landrat für die Bürgerinnen und Bürger im Kreis Neunkirchen tätig.

 

Politische Funktionen

Seit 1991 bin ich Mitglied der SPD. Von 1995 bis 1999 gehörte ich dem Ortsrat Wiebelskirchen, Hangard, Münchwies an, anschließend war ich zehn Jahre Mitglied des Neunkircher Stadtrates. Seit dem 01.01.2016 bin ich Landrat des Landkreises Neunkirchen.

 

Vielfältiges ehrenamtliches Engagement

Seit frühester Jugend bin ich der Fastnacht verbunden und unterstütze inaktiv das närrische Treiben des KUV Blau-Gelb Wiebelskirchen. In meiner Freizeit bin ich sehr naturverbunden und seit vergangenem Jahr auch "Jungimker". Zudem schreibe ich gerne und habe in den letzten Jahren einige Bücher mit Gedichten und Kurzgeschichten veröffentlicht.

Ehrenamtlich engagierte ich mich in der Lebenshilfe Neunkirchen, wo ich dem Vorstand und dem Aufsichtsrat angehöre. Als Vorsitzender des Fördervereines Städtische Galerie und Museum engagiere ich mich für die Kulturarbeit im Landkreis. Auch unterstütze ich durch meine Mitgliedschaft zahlreiche Vereine der Region.